Juristische Fachübersetzungen - Urkunden


Für die Anfertigung sogenannter beglaubigter Übersetzungen, bei denen die Vollständigkeit und Richtigkeit der Übersetzung bestätigt wird, wurde ich vom Landgericht Konstanz als Urkundenübersetzer öffentlich bestellt und beeidigt. Die Übersetzung einer öffentliche Urkunde oder Privaturkunde erfolgt nach vorgegebenen Richtlinien und Prinzipien und überträgt die vietnamesische Urkunde in die Amtssprache Deutsch zur Verwendung bei gerichtlichen oder behördlichen Verfahren in der Bundesrepublik Deutschland. Dies umfasst, unter anderem:
  • Geburtsurkunde, Geburtenregisterauszug
  • Ehefähigkeitszeugnis, Personenstandsbescheinigung
  • Auszug aus Eheregister, Heiratsurkunde
  • Gerichtsentscheidungen, Scheidungsurteil
  • Führungszeugnis
  • Bildungsnachweise, Zeugnisse, Zertifikate
  • Meldebescheinigungen, Familienbuch
  • Wirtschaftsverträge, Steuerbescheide, Steuersachen
  • Handelsregisterauszug, Satzung, Investitionsbescheinigung, Gewerbemeldung
  • Vollmacht
  • Belege bei Eintreten eines (Auslands-)krankenversicherungsfalls 
  • Polizeiliche Protokolle, Diebstahlprotokoll 
  • Auzugsweise Übersetzung amtlicher vietnamesischer Dienstsiegel
  • Führerschein
  • Sonstige Schriftstücke, formlose (handschriftliche) Schreiben
Gemäß Art. 6 der Verordnung (EU) 2016/1191 wird die beglaubigte Übersetzung bestimmter Urkunden auch in der Republik Österreich anerkannt: "Eine beglaubigte Übersetzung, die von einer Person angefertigt wurde, die nach dem Recht eines Mitgliedstaats dazu qualifiziert ist, wird in allen Mitgliedstaaten angenommen."

Für Vietnamesen, die der deutschen Sprache nicht hinreichend mächtig sind, fertige ich nach Heranziehung durch Gerichte, Notariate oder nach Beauftragung durch Rechtsbeistände und Privatpersonen auch Übersetzungen von der deutschen in die vietnamesische Sprache an:
  • Ehevertrag, Erbvertrag 
  • notarielle Kaufverträge, Wirtschaftsverträge
  • Einbürgerungszusicherung
  • Handelsregisterauszug
  • Rechtsbehelfsbelehrungen
  • Strafbefehle
  • Anklageschriften
  • Gerichtsentscheidungen
  • Vollmacht
  • Sonstige Schriftstücke
Deutsche Gerichte und Behörden, die am elektronischen Rechtsverkehr teilnehmen, erreichen mich neben dem Postweg auch über das elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP - Governikus Communikator - Justiz-Modul).

Für Wirtschaftsakteure und Institutionen fertige ich juritische Fachübersetzungen (Gesetztestexte, Normen) von der vietnamesischen in die deutsche Sprache an.

Häufig gestellte Frage zur Schreibweise vietnamesischer Personennamen in Deutschland - mit oder ohne "diakritische Zeichen"?
Seit 2008 gilt § 15 Abs. 3 Personenstandsverordnung: "Die Beurkundungsdaten sind in lateinischer Schrift zu erfassen; diakritische Zeichen sind unverändert wiederzugeben. Dabei ist der Zeichensatz nach ISO/IEC 10646:2003 in der UTF-8-Kodierung zu verwenden."
Allerdings wurden vietnamesische Personennamen bis 2013 zumeist ohne diakritische Zeichen erfasst. Erst nach 2012, nach Inkrafttreten der Normierung des erweiterten Unicode, sind vietnamesische Personennamen in deutscher Schrift identisch.
Bei Einbürgerung eines ehedem vietnamesischen Staatsangehörigen kann dieser wählen, ob die diakritischen Zeichen bei der Namensführung mit deutscher Staatsangehörigkeit beibehalten oder entfernt werden sollen.