Beglaubigte Übersetzung - Amtliche Übersetzung - Juristische Fachübersetzungen

Beglaubigte Übersetzung - was ist das?

Bei der beglaubigten Übersetzung (Vietnamesisch-Deutsch / Deutsch-Vietnamesisch) wird die Vollständigkeit und Richtigkeit der Übersetzung bestätigt. Diese Aufgabe erledigen öffentlich bestellte und beeidigte Urkundenübersetzer.

Die Übersetzung öffentlicher vietnamesischer Urkunden (z.B. Geburtsurkunde) und Privaturkunden in vietamesischer Sprache erfolgt nach vorgegebenen Richtlinien und Prinzipien. Eine vietnamesische Urkunde liegt dann in der Amtssprache Deutsch zur Verwendung bei gerichtlichen oder behördlichen Verfahren in der Bundesrepublik Deutschland vor.

Synonyme und weitere Begriffe für beglaubigte Übersetzung sind: bestätigte Übersetzung, amtliche Übersetzung, eidesstattliche Übersetzung, Übersetzung mit Beisetzung des Beglaubigungsvermerkes, eine von einem in Deutschland zugelassenen Übersetzer angefertigte Übersetzung.

Beglaubigte Übersetzung von Vietnamesisch ins Deutsche | VI - DE

Beglaubigte Übersetzungen aus dem Vietnamesischen ins Deutsche finden in unterschiedlichen Bereichen Verwendung:

Eheschliessung mit vietnamesischen Staatsbürger*innen / Einbürgerung:
  • Geburtsurkunde, Geburtenregisterauszug
  • Ehefähigkeitszeugnis, Familienstandsbescheinigung
  • Auszug aus dem Eheregister, Heiratsurkunde
  • Gerichtsentscheidungen, Scheidungsurteil
  • Meldebescheinigungen, Familienbuch

Anerkennung vietnamesischer Bildungsnachweise in Deutschland:
  • Abschlusszeugnis der Allgemeinbildenden Oberschule (vietnamesisches Abitur)
  • Zeugnisse Höherer Fachschulen, Universitätsdiplome
  • Notenhefte, Notenspiegel, Notenübersichten
  • Weiterbildungszertifikate
  • Praktikumsnachweise und/oder auszugsweise Übersetzung amtlicher vietnamesischer Dienstsiegel

Versicherungswesen / Versicherungsfall / medizinischer Bereich:
  • Krankheit / Unfall: Arztberichte, Befunde, Rechnungen, Kostenbelege, Sterbeurkunde
  • Diebstahl: polizeiliche Protokolle und Schriftstücke, Diebstahlprotokoll
  • Impfbücher

Wirtschaft / Vertragswesen / steuerrechtliche Schriftstücke
  • Vollmachten in vietnamesischer Sprache
  • Unternehmensgründung in Vietnam: Satzung, Bestätigung Unternehmensanmeldung (vietnamesischer Handelsregisterauszug), Bestätigung Investitionsvorhaben
  • Wirtschaftsverträge, Kaufverträge, Handelsverträge, Vereinbarungen in vietnamesischer Sprache
  • Steuerrechtliche Schriftstücke: Bescheide, Festsetzungen, Beschlüsse vietnamesischer Finanzbehörden
  • zollrechtliche Dokumente: Einfuhrabfertigung EU/BRD für vietnamesische Waren

Sonstige Schriftstücke wie Führungszeugnisse, formlose Schriftstücke, auch handschriftliche Dokumente


Beglaubigte Übersetzung von Deutsch ins Vietnamesische | DE - VI

Ich fertige beglaubigte Übersetzungen aus dem Deutschen ins Vietnamesische...
für notariell beurkundete Verträge / Termine beim Notar:
  • Ehevertrag
  • Erbvertrag
  • Kaufverträge, z.B. Immobilien
  • Wirtschaftsverträge

für gerichtliche und außergerichtliche Schriftstücke

für sonstige Schriftstücke wie Einbürgerungszusicherung, Handelsregisterauszug zur Vorlage bei vietnamesischen Behörden.


Schreibweise vietnamesischer Personen- und Ortsnamen in Deutsch: mit oder ohne diakritische Zeichen?

Was sind "diakritische Zeichen"? In der Umgangssprache oft vereinfacht mit "Tonzeichen" gleichgesetzt, sind es tatsächlich Sonderzeichen mit allerlei Beschreibungen wie: Kringel, Häkchen, Horn, Dach, Badewanne, Akzent, Punkt unter/über, Tilde, undsofort.

Vietnamesisch ist eine Schrift mit lateinischen Zeichen. Alle Zeichen (Buchstaben) sind digital in UNICODE abbildbar. Personenstandsrechtlich gilt - und das betrifft das deutsche Melde-, Standesamts- und Ausländerwesen - bereits seit 2008 gemäß § 15 Abs. 3 Personenstandsverordnung:
"Die Beurkundungsdaten sind in lateinischer Schrift zu erfassen; diakritische Zeichen sind unverändert wiederzugeben. Dabei ist der Zeichensatz nach ISO/IEC 10646:2003 in der UTF-8-Kodierung zu verwenden."

Und wie sieht es mit der Umsetzung in der Realität aus?
Bis 2013 wurden vietnamesische Personennamen in der Regel ohne diakritische Zeichen erfasst. Nach der Normierung des erweiterten Unicode durch die bundesdeutsche Koordinierungsstelle für IT-Standards sind vietnamesische Personennamen in deutscher Schrift identisch.

So müsste die Namensschreibweise eigentlich gleich sein, ohne dass die diakritischen Zeichen verschwinden. Aber: die digitale Infrastruktur öffentlicher Institutionen des Bundes und der Länder ist nicht immer konform. Sie kann (Stand Frühjahr 2021) nur in einigen Bereichen alle Zeichen der vietnamesischen Schrift abbilden. Nach der Entscheidung 2019, einen neuen Standard den DIN SPEC 91379, herauszugeben, wurden nunmehr bestimmt, "dass alle IT-Verfahren, die dem Bund-Länder übergreifenden Datenaustausch oder dem Datenaustausch mit Bürgern und Wirtschaft dienen, spätestens zum 1. November 2024 konform zur DIN SPEC 91379 sein müssen."

Während das "Projekt Unicode" in den Verwaltungen noch andauert, sind die Vorgaben für beglaubigte Übersetzungen von der vietnamesischen in die deutsche Sprache unzweideutig: alle diakritischen Zeichen in Namen sind wiederzugeben.

Gelten beglaubigte Übersetzungen eines in Deutschland beeidigten Übersetzers auch in Österrreich?
Theoretisch ja: Gemäß Art. 6 der Verordnung (EU) 2016/1191 wird die beglaubigte Übersetzung bestimmter Urkunden auch in der Republik Österreich anerkannt: "Eine beglaubigte Übersetzung, die von einer Person angefertigt wurde, die nach dem Recht eines Mitgliedstaats dazu qualifiziert ist, wird in allen Mitgliedstaaten angenommen."


Gelten beglaubigte Übersetzungen auch in der Schweiz?
Nein. Kantonale Behörden und Gerichte können die notarielle Beurkundung einer Übersetzung verlangen.